Großer Blutkreislauf

with Keine Kommentare

Großer Blutkreislauf

Das Leben des Menschen hängt vom ständigen Zirkulieren des Blutes in den Gefäßen des Kreislaufsystems ab. In den Kreislauf sind sämtliche Organsysteme eingebaut, diese werden über das Blut mit Sauerstoff und Energieträgern versorgt, sowie sie an dieses Kohlendioxid und Abfallprodukte abgeben.

 

In der Lunge wird das Blut mit Sauerstoff angereichert und Kohlendioxid herausgeschleust, von der Lunge gelangt das Blut über die Lungenvene in den linken Vorhof und von dort in die linke Herzkammer. Durch Kontraktion der Herzkammer (Systole) wird das Blut durch die Aorta in die Arterien gepumpt und in den gesamten Körper transportiert. In den kleinsten Blutgefäßen, den Kapillaren erfolgt der Gas- und Sauerstoffaustausch sowie die Wärmeabgabe zwischen Blut und Gewebe. Über die Venen wird das Sauerstoffarme Blut zum Herzen zurück transportiert. Wenn das Blut über den rechten Vorhof in die rechte Herzkammer gelangt, ist der große Körperkreislauf hergestellt.

 

Der Verdauungstrakt nimmt Wasser, Salze und Nährstoffe auf, die in der Leber umgebaut, gespeichert und wieder in das Blut abgegeben werden. Außerdem erfolgt hier eine Erwärmung und Entgiftung. Die Nieren filtern Stoffwechselprodukte als harnpflichtige Substanzen aus dem Blut heraus.

Blutkreislauf Gleichwarme.svg
Von User:Lennert B - Erstellt mit Adobe Illustrator 10 von User:Lennert B am 06.12.05, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=448523

Das Herz-Zeit-Volumen

 

Das Herz-Zeit-Volumen oder auch Herzminutenvolumen bezeichnet das Volumen des Blutes, das in einer Minute über die Aorta in den Blutkreislauf gepumpt wird. In Ruhe durchfließen ca. 5-6 Liter pro Minute den gesamten menschlichen Organismus.

 

Das Herz-Zeit-Volumen lässt sich durch die Multiplikation des Herzschlagvolumens mit der Herzfrequenz berechnen:

 

HZV = SV*HF

Herz-Zeit-Volumen = Schlagvolumen * Herzfrequenz

 

 

Beispiel:             Sportler (70Kg)

 Herz-Zeit-Volumen (In Ruhe)                                                                                               -             ca. 5-6l/Min.

Herz -Zeit-Volumen (bei Belastung)                                                                                    -             ca. 25l/Min.

Herz-Zeit-Volumen (Hochleistungsausdauersportler unter Belastung)                          -             ca. 35l/Min.

Kleiner Lungenkreislauf

  • Der rechte Vorhof nimmt das sauerstoffarme Blut aus dem Körper auf und leitet es in die rechte Herzkammer. (1)
  • Diese wiederum pumpt es durch die Lungenarterie in die Lunge. (2)
  • In der Lunge wird Sauerstoff aufgenommen und Kohlendioxid abgegeben. (3)
  • Das mit Sauerstoff angereicherte Blut gelangt über die Lungenvene in den linken Vorhof und die linke Herzkammer (4)
  • Hier endet der Lungenkreislauf und der Körperkreislauf beginnt. (5)

kleiner Lunngenkreislauf2

Der lebens- und leistungswichtige Sauerstoff (O2) muss ständig nachgeliefert und das entstandene Kohlendioxid (CO2) abgegeben werden. Das Atemzentrum reguliert diese Prozesse optimal.

 

 

Quellen:
https://www.online-trainer-lizenz.de/b-lizenz
R.Rost Lehrbuch der Sportmedizin 4.3.1 Anatomie des Herz-Kreislauf-Systems

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.